Korrektur: 5.4.06 Erstmals ausgeglichenes Ergebnis

Korrektur: TC Unterhaltungselektronik AG: Erstmals ausgeglichenes Ergebnis

Corporate-News übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
------------------------------------------------------------------------------

Korrektur im Auftrag des Emittenten:
Die ursprüngliche Corporate News der TC Unterhaltungselektronik vom 05.
April 2006, 14:46 Uhr, wurde mit falschen Kontaktdaten veröffentlicht.



Die gesamte Corporate News mit den richtigen Kontaktdaten lautet:

Erstmals schwarze Null bei der TC Unterhaltungselektronik AG und
stabilisierte Gesamtlage.

Die TC Unterhaltungselektronik AG veröffentlicht heute auf ihrer Website
www.telecontrol.de ihre vorläufigen Ergebnisse und den Lagebericht für das
Jahr 2005.

Erstmals konnte das Geschäftsjahr mit einer schwarzen Null abgeschlossen
werden. Die erstmalig nennenswerten Umsätze resultieren hauptsächlich aus
den Entwicklungen im Bereich IPTV (Fernsehen über Internet),
Broadband-Software und TV/Video-Portale.

Hier hat die TCU AG für erfolgreiche Websites die Konzeption und
Programmierung übernommen. Eine davon ist bereits in die Top100 der
deutschen Weblandschaft aufgestiegen.

Zusätzlich hat sie sich lukrative Vertriebs- und
Werbeflächen-Vermarktungsrechte gesichert im Bereich Werbebanner,
Werbespots in Videoclips (300.000/ Monat) und im Bereich Podcasting/ IPTV.
Derzeit entsteht u.a. ein eigenes IP-TV-Sendestudio in Koblenz, mit der
Vorstandsvorsitzenden Frau Bauersachs als Anchor-Woman.

Die TCU AG war seit jeher Technologieführer im Bereich innovatives TV:

erster Personal Video Recorder zwei Jahre vor Tivo, erster
TV-Werbeblocker, erstes iTV-MediaCenter.

Auch auf den zukünftigen Märkten wie IPTV, Video-Podcasting und
Video-Portale sieht sich die TCU AG technologisch führend aufgestellt.

Ab 2006 unterliegt der TV Markt einem nie dagewesenen Wandel hin zu
net-basierten Lösungen. Der Verlust der IPTV Bundesligarechte von premiere
an die Telekom und Arena und die Fußball-WM bieten lediglich einen
Vorgeschmack.

Die TCU AG hat sehr frühzeitig in Technologien wie IPTV – hier jedoch peer
to peer basiert – investiert und zählt sich nun zu den Top 5 weltweit, die
solche Software für kosten- und serverloses Massen-TV im Internet bauen
können.

Obwohl Umsatz und Gewinn sich stark verbessert haben, sieht der Vorstand
eine Turnaround-Situation noch nicht erreicht. Es besteht eine Abhängigkeit
von nur einem Kunden, eigene Assets (z.B. zugesprochener
Schadensersatzanspruch gegen RTL) werden nur langsam umsetzbar sein,
weitere negative Umstände finden sich im Lagebericht auf der
Homepage.

Jedoch hat die TCU AG durch die jüngste positive Entwicklungen bewiesen,
daß sie ihre Technologie-Potentiale auch umsetzen kann.

Vorstandsvorsitzende Petra Bauersachs 'das Potential des
Breitband-Internets ist nicht ansatzweise ausgeschöpft, das gilt gerade und
besonders für den Bereich Video & TV. TC hat hier einzigartiges Know-How
aufgebaut und einen guten Vorsprung zu Mitbewerbern.'

Ergebnisentwicklung in T€:
2000 2001 2002 2003 04vrl. 05vorläufig

Umsatz 23 5 0 16 17 352

Gewinn -98 -745 -569 -377 -267 +4.8

EBIT -812 -745 -566 -372 -248 +14

EBITDA -782 -707 -549 -359 -240 +18

Cashflow -797 -745 -462 -338 -372 +18

EK-Quote: 94% 88% 76% 75% 60% 57%

Alle Zahlen für 2004 und 2005 sind vorläufig und untestiert.







(c)DGAP 05.04.2006
---------------------------------------------------------------------------
Sprache: Deutsch
Emittent: TC Unterhaltungselektronik AG
Koblenzer Straße 132
56073 Koblenz Deutschland
Telefon: 0261 98436 0
Fax: 0261 98436 36
Email: bauersachs@telecontrol.de
WWW: www.telecontrol.de
ISIN: DE0007454209
WKN: 745420
Indizes:
Börsen: Geregelter Markt in Frankfurt (General Standard), Düsseldorf;
Freiverkehr in Berlin-Bremen, Hamburg, Stuttgart

Ende der Mitteilung DGAP News-Service

---------------------------------------------------------------------------