Adhoc english

6.7.2004 Production tvoon DGAP-Ad hoc: TC Unterhaltungselekronik AG: Contract closed for production and delivery of...06.07...

25.6.04 adhoc E BGH DGAP-Ad hoc: TC Unterhaltungselektronik AG: Highest Federal Court (BGH) says Blocker...25.06.2004...

adhoc E RTL % Tvoon Major German TV station claims temporary injunction against Tvoon Media Center Ad-hoc-announceme...

AdhocRTLVergleich Adhocmeldung: Neues Schadensrisiko für TC Unterhaltungselektronik AG durch Vergleich mit RTL i...

Alle Adhoc-Meldungen (DGAP, dt. & engl.)

 

Adhoc-Meldungen & HV Einladungen (HV-INFO)

Adhoc Produktionsbeginn

DGAP-Ad hoc: TC Unterhaltungselektronik AG: Auftrag für erste Lieferung Tivion ausgelöst.06.07.2004
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
Auftrag für erste Lieferung Tivion (Fernseh-Fee/ TV-Werbeblocker) ausgelöst.

Nach dem für TC positiven Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) vom 24.6.2004
wurde nun 11 Tage später am 5.7.2004 der angekündigte Abschluß eines
langfristigen Produktionsabkommens unterzeichnet und der Auftrag für die erste
Lieferung bereits ausgelöst.
Durch die gleichfalls abgesicherte Finanzierung kann nun die Einführung der
Geräte in den deutschen Markt konsequent ab Oktober 04 erfolgen.

Da über das Urteil in internationalen Medien ausführlich berichtet wurde, konnte
die Gesellschaft eine Vielzahl internationaler Vertriebsanfragen verbuchen.
Auch die bundesweite Nachfrage aus dem Handel (Retail- und Fachmärkte)
übertrifft alle Erwartungen.

Über die weitere Entwicklung unseres Unternehmens werden die Aktionäre zukünftig
zeitnah und kontinuierlich unterrichtet, so auch auf der Hauptversammlung am
19. Juli 2004. Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 06.07.2004

 

Adhoc BGH Urteil

DGAP-Ad hoc: TC Unterhaltungselektronik AG: BGH erlaubt TV-Werbeblocker 25.06.2004
Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------------------------------------
BGH erlaubt TV-Werbeblocker

Das heutige Urteil ist ein Meilenstein in der jungen Geschichte von TC
Unterhaltungselektronik AG und eröffnet nun endlich die Möglichkeit auf
finanziell abgesicherter Basis die revolutionäre Geschäftsidee konsequent im
Markt umzusetzen.

Die Unterzeichnung eines Produktionsabkommens für das zwischenzeitlich
weiterentwickelte Gerät TIVION erfolgt bereits per 1.7.2004.
Der Vorstand wird in der am 19.7.04 stattfindenden Hauptversammlung weitere
Details und die zukünftige Unternehmensstrategie unter Berücksichtigung der sich
aus dem Urteil ergebenden Chancen erläutern.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 25.06.2004

 

Adhoc: 20.1.06

Neues Schadensrisiko durch Vergleich mit RTL im Fall TVOON.

Mit heuter Wirkung erfuhr der Vorstand der TC Unterhaltungselektronik AG, daß ein erhebliches Schadens-Risiko durch einen fehlerhaften Vergleich mit RTL entstanden ist.

Im November 2005 wurde in der Sache RTL%TCU AG bezüglich 1:1 Werbeaustausch am OLG Köln zwischen den Parteien ein Vergleich geschlossen. RTL warf der Gesellschaft vor, mit wettbewerbswidrigen Features der TVOON Media Center Software geworben zu haben....mehr

RTL`s neue Klage Augenwischerei?

26.1.05: Zum dritten Mal erhält RTL vom LG Köln den Hinweis nun endlich Butter bei die Fische zu tun und den Antrag richtig zu begründen. Diesmal mit besonders deutlichen Worten: "Es dürfte nicht Aufgabe der Kammer sein, sich die einzelnen Funktionen des Produktes aus den Schreiben herauszusuchen, aus denen Sie die Unzulässigkeit des Produktes herleiten"....
Wir sind gespannt, wo RTL in einem Werbeblocker eine Werbeaustauschfunktion finden will. Tatsächlich hat es sowas nie in TVOON gegeben und wird es auch nicht.